Rote-Bete-Soße

Zutaten

10 Stiele Thymian, 700 g Rote Beten, 2 Schalotten, (60 g), 3 Knoblauchzehen, 4 El Olivenöl, Salz, Pfeffer, 40 g alter italienischer Hartkäse, (z. B. Parmesan oder Grana Padano), 500 g Rigatonelli von Alb-Gold, Zitronensaft, 2 Beete Kresse

Zubereitung

Thymianblättchen abzupfen. Rote Bete schälen und in kleine Würfel schneiden. Schalotten vierteln, Knoblauch halbieren. Rote Bete, Schalotten, Knoblauch und Thymian in Olivenöl anschwitzen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Mit Weißwein ablöschen. Die Mischung mit einer leichten Gemüsebrühe oder alternativ Wasser aufgießen.

Hartkäse am besten mit einem Sparschäler in dünne Streifen hobeln und beiseitestellen. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Rote-Beete-Mischung im Mixer fein pürieren.
Rote-Bete-Sauce mit Salz, Pfeffer und 1-2 Spritzern Zitronensaft abschmecken. Kresse vom Beet schneiden. Nudeln mit Sauce und Kresse anrichten. Nach belieben den Parmesan verteilen.

Unser Tipp:
Am besten mit Küchenhandschuhen arbeiten. Die Rote Beete färbt sehr gerne ab.